Allgemeine Informationen zu Pferden

Pferde-Info bietet einige interessante Fakten über Pferde im Allgemeinen. Pferde als Herdentiere sind dafür bekannt, dass sie ihrem Herdenführer in Sachen Lebensmittel und Sicherheit folgen. Diese Fähigkeit eines Pferdes ermöglicht es einem menschlichen Reiter, sich wie ein Herdenführer zu verhalten und das Pferd dazu zu bringen, zu lernen und Anweisungen zu befolgen. Es bedarf eines guten Trainings mit entsprechenden positiven und negativen Anreizen, um ein Pferd gefügig und leicht zu reiten zu machen.

Seit der Antike ist das Pferd immer ein Haustier gewesen. Da es eine häusliche Hilfe ist, stammen auch die Ausbildungsmethoden aus der Antike. Dies gilt auch für die Pferdezucht.

Eine Pferdeherde besteht aus einer Reihe von weiblichen Pferden (Stuten) und unreifen Pferden mit nur wenigen Männchen (Hengste). Die Leitstute wird als Alpha-Stute bezeichnet.

Pferde-Gänge

Im Allgemeinen kann ein Pferd in vier verschiedenen Gangarten gehen: Schritt, Trab, Galopp und Galopp.

Der Schritt eines Pferdes ist sehr einfach. Es kann sich jederzeit auf einem seiner vier Beine in der Luft bewegen. Die Pferde werden darauf trainiert, auf subtile Weise zu gehen, wie z.B. die Seiten zu quetschen oder die Zügel loszulassen und hochzuziehen.

Ein Pferd trabt oder joggt, wenn sein Vorderbein und das gegenüberliegende Hinterbein gleichzeitig den Boden berühren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein Pferd traben kann. Beispiel: sitzend oder im Posttrab.

Ein Galopp oder eine Lopestellung ist ein Dreischrittgang, bei dem sein Vorderbein und das gegenüberliegende Hinterbein gleichzeitig den Boden berühren, die beiden anderen Beine aber isoliert voneinander arbeiten.

Ein galoppierendes Pferd benutzt zwei gepaarte Beine, um sich mit voller Geschwindigkeit vorwärts zu bewegen. Beispiel: die Art und Weise, wie ein Pferd bei Rennen läuft.

Vollblutpferde

Die Rasse der Vollblutpferde entstand im 18. Jahrhundert in England. Es war die Zeit, in der Stuten mit importierten arabischen Hengsten gekreuzt wurden. Die Rasse, die mit diesem Experiment entstand, ist für ihre Distanzlauffähigkeit bekannt und wird bei Rennen eingesetzt.